DE | EN

Aufsichtsrat

Heribert Reiners (Vorsitzender) begann seine berufliche Laufbahn in der Rechtsabteilung des Rheinischen Sparkassenverbandes, wo er als Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Bank- und Gesellschaftsrecht tätig war. Anschließend wurde er zum Geschäftsführer des renommierten Auktionators Kunsthaus Lempertz in Köln bestellt.

Auch heute ist der 50-jährige weiterhin an der Schnittstelle zwischen Kunst- und Finanzwelt tätig. Parallel zu seinen Aktivitäten im Anleger- und Verbraucherschutz setzt er sich intensiv mit allen juristischen Fragen rund um die bildende Kunst und das Urheberrecht auseinander. Dabei vertritt er sowohl Künstler und Sammler als auch Galerien und Auktionshäuser.

Christian W. Röhl (stv. Vorsitzender) hat als Prokurist einer Frankfurter Wertpapierbank zahlreiche Kapitalmarkt-Transaktionen (u.a. den Börsengang der Artnet AG) begleitet, bevor er 2001 seine eigene Finanzmedien- und Investment-Boutique gründete, 2006 an die Börse führte und später an die Axel Springer AG veräußerte.

Neben seiner auf die Entwicklung quantitativer Wealth Management-Strategien fokussierten Tätigkeit bei der SWL Gruppe ist der 35-jährige Founding Partner der V7 Energie AG, einer Investmentgesellschaft für Erneuerbare Energien und öffentlich-private Partnerschaften. Seit 2008 lehrt er International Finance an der FOM Hochschule; parallel dazu hat er in den vergangenen zehn Jahren mehrere Finanzbücher verfasst, über 100 Auftritte als TV-Experte absolviert und rund 250 Fachvorträge, Keynotes und Seminare vor mehr als 40.000 Teilnehmern gehalten.

Wim Zwitserloot ist ausgebildeter Laboranalytiker und Experte für Verfahrenstechnologie. Nach seinem MBA-Studium am Henley College und der Brunel University of West London war er in der Geschäftsleitung marktführender Industrieunternehmen wie Westfalia Separator, GEA Processing Technology, Dedert Corp. oder Anhydro tätig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit war dabei die erfolgreiche Integration grenzüberschreitender Fusionen/Übernahmen.

Von dieser internationalen Expertise profitieren auch die Unternehmen, bei denen der 70-jährige als Investor, Business Angel, Berater oder Aufsichtsrat involviert ist. Neben seinen Mandaten bei der Antea Bank, der Ordyhna-Gruppe und dem Personaldienstleister Mise en Place engagiert er sich für die Museumskultur in seiner niederländischen Heimat und steht einem privaten Kunstsammler-Kreis vor.