Ausschüttung von Gratisaktien geplant / Dividende soll von 25 auf 30 Cent erhöht werden

3 Mai 2021 / Pressemitteilungen


Vorstand und Aufsichtsrat der Weng Fine Art AG haben beschlossen, der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,30 EUR je Aktie (Vorjahr: 0,25 EUR zuzüglich einer Bonusdividende von 1,25 EUR) vorzuschlagen. Aus dem Bilanzgewinn von annähernd 2,00 EUR/je Aktie wäre eine deutlich höhere Ausschüttung möglich, doch ist dem Management eine weiterhin hohe Eigenkapitalausstattung wichtig, um die weitere Expansion, die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche sowie mögliche Beteiligungen und Übernahmen problemlos finanzieren zu können. Daher wird auch in den kommenden Jahren voraussichtlich der überwiegende Teil der Erträge thesauriert werden.

Im Sinne der Aktionäre haben Vorstand und Aufsichtsrat darüber hinaus beschlossen, der Hauptversammlung einen Aktiensplit durch Ausgabe von Gratisaktien im Verhältnis von 1:1 vorzuschlagen, sodass die Aktionäre für jeweils eine bestehende Aktie zusätzlich eine Gratisaktie erhalten. Dabei soll das Grundkapital der Weng Fine Art AG von derzeit 2.750.000 EUR aus Gesellschaftsmitteln um 2.750.000 EUR auf 5.500.000 EUR erhöht werden. Nach Annahme der Beschlussvorschläge durch die Hauptversammlung und Eintragung der Satzungsänderung im Handelsregister würde jedem Aktionär die entsprechende Anzahl neuer Aktien in seinem Depot gutgeschrieben.
Durch die höhere Aktienzahl und die daraus resultierende Reduzierung des Börsenkurses je Anteil sollen die Aktien der Gesellschaft deutlich liquider handelbar und damit noch attraktiver für Investoren werden.